Mittwoch, 22. April 2009

Das zweite Problem-Alter


In Apotheken gibt es für jedes Alter das richtige Pröbchen. Zuerst die einzeln verpackten Traubenzucker, denn Kinder mögen Traubenzucker. Als Jugendlichem gestehen einem die Apotheker dann keine Lust auf Traubenzucker mehr zu (die zweiten Zähne müssen länger halten als die ersten), statt dessen geht der Fokus auf die jugendliche Problemhaut. Hat man dieses Problem-Alter ein paar Jahre später hinter sich gebracht, werden die Pröbchen unspezifischer. Ab jetzt erhält man relativ wahllos relativ Zweckmäßiges wie beispielsweise Tempos (braucht jeder mal), Kugelschreiber (braucht auch jeder mal und lässt sich gut Werbung mit machen) oder Handcreme-Pröbchen für die kalten Wintertage. Lange geht das so, bis man es gar nicht mehr anders kennt.

[Männer können an dieser Stelle mit dem Weiterlesen aufhören, denn für sie geht es ewig mit Tempos und Handcreme weiter.]

Umso härter trifft es dann aber eines Tages die Frauen, wenn sich im großzügigen Vichy-Entdeckungs-Set neben Pröbchen von Körperlotion, Gesichtsreinigung für jeden Hauttyp und Creme-Make-Up mit Samt-Effekt ganz heimlich, still und leise auch ein Tübchen auffindet, bei dem das Kleingedruckte den Atem stocken lässt: Anti-Falten & Straffheits-Pflege. Nun ist es also soweit. Man hat den Zenit überschritten, erstmalig hat ein Fremder (die Apothekerin) die Spuren der Zeit gesichtet und einen ganz offiziell in das zweite Problem-Alter eingewiesen, das man nie wieder verlassen wird. So geschehen heute bei Frau K. aus HH, die allerdings freimütig zugibt, dass sie eh schon seit Jahren eine Q10-Straffungscreme für die Augenpartie verwendet. Frau K. aus HH lacht nämlich gern. Traubenzucker mag sie übrigens auch heute noch.

Kommentare:

  1. also ich hab das problem immer bei douglas. seitdem beuge ich vor. sobald sie sätze mit "können wir ihnen noch was gutes ..." unterbreche ich mit dem hinweis, auf alles allergisch zu sein, und dass sich andere SICHER mehr über die drecksproben freuen. das wirkt. auch, wenn sie dann gar nicht mehr so freundlich schauen.

    AntwortenLöschen
  2. Das finde ich toll geschrieben und: wie wahr, wie wahr. :)

    Deiner Frau K. halt ich auf diesem Wege gleich mal loyal einen Dextro Energen hin.

    AntwortenLöschen